Herzlich willkommen auf der Homepage der Bayerischen Einigung

Die Bayerische Einigung hat folgende Initiativen entwickelt: 

  • Jährlich stattfindender Bayerischer Verfassungstag
  • Gründung der Bayerischen Volksstiftung
  • Herausgabe der Mitgliederzeitschrift Bayernspiegel
  • Organisation von Kulturfahrten

Verfassungsfest zum Bayerischen Verfassungstag am 30. November in Unterföhring

Vergabe Verfassungspreis Jugend für Bayern

70 Jahre nach Annahme der Bayerischen Verfassung durch die Bevölkerung am 1. Dezember 1946 und angesichts der seit Herbst 2015 dramatisch veränderten Situation in Bayern, in Deutschland und weltweit hat der diesjährige Festakt zum Bayerischen Verfassungstag mit dem Generalthema

Integration im Zeichen der Bayerischen Verfassung

wieder besondere Aktualität und verspricht besonders spannend zu werden. Grundsätzliche Ausführungen erwarten wir von Staatsminister Joachim Herrmann, Landrat Christoph Göbel und Präsident Florian Besold.

Die Bayerische Einigung / Bayerische Volksstiftung hat 1967 die Verfassungsfeiern und damit ein tieferes Bewusstsein für die Bedeutung der Bayerischen Verfassung geschaffen. Zum Jubiläum 70 Jahre Bayerische Verfassung stellt die Bayerische Einigung / Bayerische Volksstiftung zwei wesentliche Anträge, sozusagen als  „Morgengabe“  zum 70. Jubiläum der Bayerischen Verfassung am 1. Dezember und darüber hinaus als wirklich entscheidend wichtige Beiträge im Rahmen der Integration:

1. Antrag: Der von uns initiierte „Leitfaden zur Einführung in Kultur und Geschichte Bayerns“ (Federführung Prof. Dr. Hermann Rumschöttel) und die arabische und türkische Übersetzung der Bayerischen Verfassung – beide werden derzeit unsererseits ins Arabische und Türkische übersetzt –, soll zukünftig grundsätzlich an alle in Bayern bleibeberechtigten Flüchtlinge ausgehändigt werden.

Im Rahmen des Verfassungsfests am 30.11. werden wir sowohl den „Leitfaden“ als auch die Übersetzungen der Bayerischen Verfassung ins Arabische und Türkische vorstellen.

Der Bayerische Landtag wird unsere Übersetzungen ins Arabische und Türkische zu den bei ihm vorhandenen, online abrufbaren Übersetzungen, hinzufügen.

Hier finden Sie den aktuellen Stand der Dokumente zum Herunterladen:

Bayerische Verfassung arabisch
Bayerische Verfassung türkisch
Leitfaden "In Bayern angekommen" deutsch - türkisch - arabisch

2. Antrag: Die von uns im Jahre 2012 im Rahmen des Schülerwettbewerbes zum Verfassungspreis ausgewählte 3. Strophe zur Bayernhymne soll zur offiziellen 3. Strophe erklärt werden.

Die Strophe wird mittlerweile von einer ganzen Reihe von Vereinigungen und Verbänden zusammen mit den anerkannten zwei Strophen der Bayernhymne gesungen – so auch von der SPD-Fraktion anlässlich ihrer Feier zum 70jährigen Jubiläum der Bayerischen Verfassung mit großer Freude (27.9.2016).

Laden Sie hier die Bayernhymne mit allen Strophen in den drei Sprachen herunter:

Liedblatt Bayernhymne deutsch
Bayernhymne arabisch
Bayernhymne türkisch

VERFASSUNGSPREIS „JUGEND FÜR BAYERN“

In Anerkennung besonderer Verdienste um den Kulturstaatsgedanken und die Demokratie in Bayern verleihen die Bayerische Volksstiftung und die Bayerische Staatsregierung den diesjährigen Verfassungspreis „Jugend für Bayern“ an die 

„11 Holledauer Spürnoasn“ – Schülerinnen und Schüler der Hallertauer Mittelschule Mainburg und ihr Wörterbuch „Migraboarisch©“.

Art. 131 Abs. 3 der Bayerischen Verfassung lautet: „Die Schüler sind im Geiste der Demokratie, in der Liebe zur bayerischen Heimat und zum deutschen Volk und im Sinne der Völkerversöhnung zu erziehen.“

An der Hallertauer Mittelschule Mainburg (Leitung Direktor Hanns Seidl) sprechen viele Kinder und Jugendliche Mundart als Ausdruck ihrer Verbundenheit zu ihrer Heimat, ihrer Identität und ihres Lebensgefühls. Schülerinnen und Schüler aus 24 Nationen besuchen die Hallertauer Mittelschule Mainburg (Schulleitung: Direktor Hanns Seidl). Dies hat Monika Kaltner im Rahmen des vom Bayernbund initiierten Wertebündnis-Projekts MundARTWERTvoll inspiriert: Zehn heimische und zuagroaste Schülerinnen und Schüler haben dem Dialekt nachgespürt und dabei mit Schulen, Jugendgruppen, Vereinen, der kommunalen Verwaltung und den Kirchen zusammengearbeitet. Sie haben Interviews über den Wandel des sprachlichen Umgangs im Laufe der Zeit geführt und die Bedeutung der Mundart thematisiert. Die dabei gesammelten bairischen Mundartwörter, übersetzt in Schriftdeutsch, Englisch, Kosovo-Albanisch und ins Türkische, wurden als Wörterbuch: „Migraboarisch© – Das etwas andere Wörterbuch für alle heimischen und zuagroastn Buama und Madln in Bayern“ zusammengefasst.

Damit ist zweierlei gelungen: Die Jugendlichen haben erkannt, dass Mundart eine Bereicherung für das kulturelle Miteinander ist und dass eine gemeinsame Sprache stark macht. Gleichzeitig wurde Wertschätzung gegenüber anderen Kulturen zum Ausdruck gebracht.

Neuigkeiten

Neue Geschäftsstelle

Bayerische Einigung/Bayerische Volksstiftung bezieht neue Räume in München-Schwabing[weiterlesen]

Bayerischer Verfassungstag 2015

Feier am 2. Dezember 2015[weiterlesen]